Rückspiegel / Berichte des Jahres 2019

Alle Informationen zum Jahresprogramm 2019 der Kolpingsfamilie gibt es hier.

Zum Programm

Kolping-Kleidersammlung – März 2019

Auch in diesem Frühjahr sammelte die Kolpingsfamilie Hagen wieder Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Bett- und Haushaltswäsche. Am Samstag, den 16. März 2019, waren die Helfer mit gekennzeichneten Fahrzeugen in Hagen unterwegs.

Die Sammlung fand bei Sturm und Regen statt. Es wurden, trotz des schlechten Wetters,
ca. 7 t von der Kolpingfamile Hagen gesammelt. Dank an die Organisation und Helfer.

Die Sammlung wurde wie jedes Jahr, im Frühjahr und Herbst, gemeinsam mit der
Kolpingsfamilie Gellenbeck durchgeführt.

Hier einige Bilder:

.

De Gedächnislücke. Ein Lustspiel in drei Akten

Plattdeutsche Theatergruppe 2019

So lautete der Titel des Werkes von Bernd Gombold, das die plattdeutsche Theatergruppe der Kolpingsfamilie St. Martinus Hagen spielte.

Die Probleme des stressgeplagten Bürgermeisters mit Mitarbeitern, Freunden und Bürgern wurden durch die Gedächnislücke nicht gerade leichter. Heiratsanzeige, Hahn, Glocken, die Musikkapelle und Tratschweiber ließen die Lage eskalieren.

Premiere war am Sonntag, den 06. 01. 2019 um 17:00 Uhr im Saal Stock, Zum Jägerberg 2.

In der Gaststätte Stock waren auch die Karten für alle Vorstellungen ab dem 20. 11. 2018 für 8 € erhältlich, und zwar täglich ab 16:00 Uhr.

Die letzen zwei Termine waren am:

  • Samstag 02. 03. 2019 17:00 Uhr
  • Sonntag 03. 03. 2019 17:00 Uhr

Grünkohlwanderung 2019

Unser neuer Grünkohlkönig und unsere alte Grünkohlkönigin
Wanderpause bei Ingrid und Ewald Dierker
Beim Grünkohlessen in der Gasttätte "Zum Wiesenthal"

Auch in diesem Jahr gab es bei unserer Winterwanderung keinen Schnee.

Trotzdem: Um 16.00 Uhr ging's los, ein Spaziergang bei Kälte und Wind. Zum Glück hatten Ingrid und Ewald Dierker ihren Wintergarten zur Verfügung gestellt, so dass wir uns bei einem Zwischenstopp erholen konnten. Für 19:00 Uhr waren wir vorangemeldet in der Gaststätte "Zum Wiesental" zu unserem alljährlichen Grünkohlessen. Hier wartete schon eine Gruppe weiterer Mitglieder, die - wenn schon nicht die Wanderung, so doch - das Grünkohlessen mitmachen wollte, so dass wir letztlich rd. 42 Kolpingschwestern und - brüder waren. Hervorragend auch in diesem Jahr wieder die Leistungen der Küche!

"Völlig überraschend" fiel die diesjährige Wahl des Grünkohlkönigs aus: Nicht im Traum hätte irgendjemand daran gedacht, dass Pastor Ellinger die neue Majestät werden könnte. Der Beifall aller Anwesenden machte deutlich, dass es eine gute Wahl war.  Anni Witte, die vorjährige Königin, gratulierte Pastor Ellinger mit dem obligatorischen Grünkohlkorb, und der neue König wusste sich zu revanchieren mit einer "Runde" für alle.