Gedenktag zum Thema "Flüchtlinge"

Es versteht sich von selbst, dass bei der Feier des diesjährigen Kolping-Gedenktages des 150. Todestags des Gesellenvaters Adolph Kolping am 4. Dezember 1865 gedacht wurde. Der thematische Schwerpunkt lag allerdings an diesem Abend ganz eindeutig auf der Flüchtlingsproblematik. Der Liturgiekreis hatte entsprechende Texte für den Gottesdienst ausgewählt, die das Thema sehr eindringlich vor Augen führten. Kaplan Markus Brinker, geistlicher Begleiter unserer Kolpingsfamilie, stellte seine Predigt ebenfalls darauf ab.

Im Anschluss daran ging es ins Pfarrheim, wo nach der Begrüßung ein kleiner Imbiss auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wartete. Aus einer Vorlage von Pater Roland Breitenbach wurde dann noch einmal auf die Flüchtlingssituation eingegangen: Sieben Textstellen aus den weihnachtlichen Erzählungen bei Lukas und Matthäus hat er "neu betrachtet" und in die heutige Zeit hineingestellt - eine großartige Anregung zum Nachdenken auf dem Weg auf Weihnachten zu.

Mit adventlichen Texten und Liedern, musikalisch von Michael Schönhoff mit der Gitarre begleiten, nahm die Adventsfeier ihren weiteren Verlauf, wobei nicht zuletzt die Jubilarehrung und Neuaufnahmen auf dem Programm standen. Insgesamt gabe es in diesem Jahr 15 Jubilare, von denen jedoch eine ganze Reihe verhindert ware. Erfreulich auch, dass unsere Kolpingsfamilie wieder einmal eine junge Familie in ihrem Kreis aufnehmen konnte


Mit einem herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, den Wünschen an alle für eine weiterhin besinnliche Adventszeit, ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr verabschiedete man sich voneinander.