Rund 1000 Reibekuchen gebacken

Kurz vor dem Ansturm

Auch in diesem Jahr wurde das traditionelle Fastenessen der Kolpingsfamilie nach dem Hochamt am Passionssonntag (15. März) von den Gottesdienstbesucherinnen und -besuchern gern wahrgenommen.

 

Die Helferinnen und Helfer hatten alle Händevoll zu tun

Gut zwei Zentner Kartoffeln mussten dafür von zehn fleißigen Helferinnen und Helfern geschält und gerieben werden, und weitere 15 Mitglieder der Kolpingsfamilie waren am Sonntag damit befasst, die Reibekuchen zu backen und zu verkaufen. Vervollständigt wurde die Mahlzeit mit Bauern- und Schwarzbrot sowie mit selbstgemachtem Apfelkompott.

Der NOZ-Reporter im Gespräch mit den beiden Vertreterinnen von Donum Vitae

Der Erlös war in diesem Jahr für "Donum Vitae" bestimmt. Die Schwangerschaftsberatungsstelle dieses Vereins in Bad Iburg war mit zwei Mitarbeiterinnen vertreten, um über ihre Arbeit Auskunft zu erteilen (siehe auch "Projekte - Donum Vitae 2015")